Home: Gemeinden u. Ehrenamt - Gemeindecaritas Besucherdienste  
 GEMEINDEN U. EHRENAMT
- Gemeindecaritas Besucherdienste
- Freiwilligenarbeit

GEMEINDECARITAS, BESUCHERDIENSTE

Gemeindecaritas

Bindeglied zwischen hauptamtlicher und ehrenamtlicher Caritas-Arbeit

Die Gemeindecaritas als Fachdienst innerhalb der hauptamtlichen Sozialarbeit nimmt eine Mittlerfunktion wahr. Sie ist Bindeglied zwischen haupt- und ehrenamtlicher Caritasarbeit und zwischen dem Caritasverband und den Gemeinden. Der Caritasverband mit seinen Einrichtungen und Diensten braucht die Basisnähe der Gemeinden und die Erfahrung der Betroffenen und der ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie die intensive Zusammenarbeit zwischen Caritas und Pastoral.

Es ist Aufgabe der Gemeindecaritas, einen Beitrag zur Weiterentwicklung und Unterstützung der Caritasarbeit in den Gemeinden zu leisten. Deshalb ist es notwendig, dass die Caritas der Gemeinde und des Verbandes sich gegenseitig ergänzen und unterstützen. Es ist gemeinsame Aufgabe, offen und sensibel zu werden für die sozialen Probleme und konkreten Notsituationen in der heutigen Gesellschaft, sich nicht vor unbequemen Randgruppen und Andersdenkenden zu verschließen und sich über den Bereich der eigenen Gemeinde hinaus für christliche Belange zu engagieren. Dies geschieht zum Beispiel durch ehrenamtlich Mitarbeitende in Form der Nachbarschaftshilfe, der persönlichen Unterstützung von benachteiligten Personengruppen oder Einzelpersonen in der Gemeinde, verschiedenste Besuchsdienste für Alte, Kranke oder neu zugezogene Familien. Die Zusammenarbeit hauptamtlicher Mitarbeiter und ehrenamtlicher Caritashelfer in den Gemeinden stellt sich immer dann besonders fruchtbar dar, wenn beide Bereiche sich ergänzen und in enger Zusammenarbeit sich für bestimmte Probleme und Aufgabenfelder "stark machen".


 
Gerhard Nolte
Telefon: 05171 / 7003-31
Telefax: 05171 / 7003-44
E-Mail: nolte@caritaspeine.de